Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /www/htdocs/w00cfe48/blog-webkatalog/databases/mysql.php on line 6

Strict Standards: Only variables should be passed by reference in /www/htdocs/w00cfe48/blog-webkatalog/start.php on line 79

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00cfe48/blog-webkatalog/databases/mysql.php:6) in /www/htdocs/w00cfe48/blog-webkatalog/commonfuncs.php on line 746

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00cfe48/blog-webkatalog/databases/mysql.php:6) in /www/htdocs/w00cfe48/blog-webkatalog/commonfuncs.php on line 750

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00cfe48/blog-webkatalog/databases/mysql.php:6) in /www/htdocs/w00cfe48/blog-webkatalog/commonfuncs.php on line 746

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00cfe48/blog-webkatalog/databases/mysql.php:6) in /www/htdocs/w00cfe48/blog-webkatalog/commonfuncs.php on line 750

Warning: round() expects parameter 2 to be long, string given in /www/htdocs/w00cfe48/blog-webkatalog/classes/onelink.php on line 1456

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00cfe48/blog-webkatalog/databases/mysql.php:6) in /www/htdocs/w00cfe48/blog-webkatalog/commonfuncs.php on line 746

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00cfe48/blog-webkatalog/databases/mysql.php:6) in /www/htdocs/w00cfe48/blog-webkatalog/commonfuncs.php on line 750

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00cfe48/blog-webkatalog/databases/mysql.php:6) in /www/htdocs/w00cfe48/blog-webkatalog/end.php on line 146
Blogverzeichnis – Übersicht über Online-Tagebücher: Tierschutz4all.de
4701 Blogs online | 12481 Blogs warten auf Prüfung |11799 Mitglieder | 5532127 Klicks | 296 Kommentare | 1 Mitglieder, 31 Gäste online

MyLinkState
Blogkategorien
Neue Kategorie vorschlagen
RSS FEED
Zufallsblog
MEDeZIN - Informationen aus Medizin, Gesundheit un
Berichte, News und Informationen aus den Bereichen Medizin, Gesundheit und Wellness. Krankheiten, Behandlungen und Therapien werden Ihnen vorgestellt. Anwendungen und Verfahren aus dem schulmedizinischen und heilkundlichen Bereich werden aufgezeigt und sollen Ihnen einen Überblick geben.

Tierschutz4all.de

Blog-Beschreibung: Tierschutz - schützt die Tiere dieser Welt
“Wenn viele kleine Leute an vielen kleinen Orten viele kleine Dinge tun, können sie das Gesicht der Welt verändern”
Wir sind ein großes Team das Euch mit Nachrichten aus dem Bereich Tierschutz versorgt. Nicht immer spiegeln die geposteten Artikel unsere Meinung wieder! trotzdem sollten sie gelesen werden.
Unter den Artikeln findest Du immer die Quelle derer die das veröffentlicht haben.
Eingetragen am: 27.05.2014 - 23:52:10
Bewertung: 5
4,85/5 basierend auf 26 Bewertungen
RSS Feed Daten:

Mascha, die glücklichste und bekannteste Polarfüchsin Deutschlands genießt neues Leben fernab der Pelzindustrie von am Thu, 23 Jan 2020 13:24:33 +0000:
<p id="caption-attachment-12216" class="wp-caption-text">Symbolbild / Pixabay</p><p>Jahrzehnte lang haben Tierschützer*innen und Tierrechtler*innen in Deutschland dafür gekämpft, dass es keine Pelzfarmen mehr gibt – mit Erfolg.</p><p>Im April 2019 ist die letzte Pelzfarm Deutschlands geschlossen worden. Dennoch werden in Deutschland immer noch Textilien und Accessoires mit Echtpelz verkauft- auf Kosten von Millionen Tieren. Im vergangenen Winter hat das Deutsche Tierschutzbüro Aufnahmen von polnischen Pelzfarmen veröffentlicht, um auf das Leid der Pelztiere aufmerksam zu machen. Mit über 800 -1.000 Pelzfarmen mit insgesamt über 5 Millionen Pelztiere hat sich Polen in den letzten Jahren zu einem der größten Pelzproduzenten Europas entwickelt.</p><p>Im Rahmen dieser Veröffentlichung und der parallel gestarteten Kampagnen „An deinem Pelz hängt mein Herz“ hatten die Tierrechtler*innen eine riskante Tierrettung gewagt und eine junge Polarfüchsin aus den Fängen der polnischen Pelzindustrie befreit. In einer Nacht-und Nebelaktion retteten die Tierrechtler*innen das Jungtier, indem sie es aus einem der winzigen Käfige befreiten und es nach Deutschland auf einen Lebenshof brachten, sie gaben ihr den Name Mascha. „Die Zustände auf den Pelzfarmen sind katastrophal. Umso mehr freut es mich, dass wir wenigstens Mascha das Leben retten konnten“, so Denise Weber, Sprecherin Deutsches Tierschutzbüro. Die Tierrechtlerin war selbst bei der Undercover-Recherche in Polen dabei, um die Zustände zu dokumentieren und rettete persönlich die Polarfüchsin.</p><p>Mascha, die kleine Polarfüchsin hatte unglaubliches Glück, sie wurde nicht getötet und darf leben. Sie lebt jetzt auf einem Lebenshof in Deutschland und genießt ihr Leben in Freiheit. „Die Pelzindustrie tötet wirklich jedes Tier, um damit Profit zu machen. Doch Mascha konnten wir zum Glück retten und darum ist sie das Gesicht unserer Kampagne „An deinem Pelz hängt mein Herz“ geworden“, freut sich Weber.Inzwischen hat sich die Füchsin sehr gut auf dem Lebenshof in Thüringen eingelebt und sogar neue Freundschaften mit zwei anderen Füchsen schließen können. Zusammen mit ihren Artgenossen darf sie dort in einem großen Fuchsgehege leben und kann endlich ihre natürlichen Bedürfnisse ausleben, die ihr zuvor im Käfig verwehrt wurden. Die Tierrechtler*innen sind davon überzeugt, dass Mascha die traumatischen Erfahrungen auf der Pelzfarm mittlerweile überwunden hat und nun die glücklichste Polarfüchsin Deutschlands ist.</p> <p>Doch nicht nur glücklich, sondern auch deutschlandweit bekannt geworden ist die kleine Polarfüchsin. Die Rettungsvideos von Mascha haben in den sozialen Medien inzwischen knapp eine halbe Million Menschen gesehen und geteilt. Zudem haben diverse Medien bereits über Mascha berichtet so z.B. der WDR in der Sendung „Tiere suchen ein Zuhause“ oder die Glücks Revue. Durch die Berichterstattungen wurde eine Medienreichweite von rund 13 Millionen erreicht. „Es freut mich, dass Maschas Schicksal so viele Menschen berührt und zum Nachdenken über Echtpelz anregt“, so Weber.</p><p>Mit der Undercover-Recherche und der Rettung von Mascha wollen die Tierrechtler*innen aufzeigen, unter welchen katastrophalen Bedingungen Pelztiere gehalten werden und wie unnötig das Tragen von Pelz ist, zumal es heutzutage wunderbare Alternativen gibt. Sie wollen aber auch vor vermeintlichen Kunstpelz warnen, denn die Tierrechtler*innen finden bei ihren Recherchen in deutschen Modegeschäften immer wieder gar nicht, irreführend oder falsch gekennzeichnete Produkte. „Völlig absurd, aber Echtpelz ist meist sogar billiger als Kunstpelz, daher raten wir jedem Menschen überhaupt kein Pelz zu kaufen, [...

Tierfreundliches Silvester: Spendenaktion „Futter statt Böller“ startet am 27.12. von am Tue, 24 Dec 2019 11:24:13 +0000:
Die Plattform für nachhaltigen Tierschutz, Tierschutz-Shop, veranstaltet auch 2019 zum Jahreswechsel wieder ihre jährliche Spendenaktion unter dem Motto „Futter statt Böller“.Tierfreund*innen sind aufgerufen, vom 27.12.2019 bis zum 07.01.2020 auf www.tierschutz-shop.de/futter-statt-boeller Futter für heimatlose Hunde und Katzen zu spenden, anstatt ihr Geld für Feuerwerk auszugeben.Das Ziel der Aktion: 2020 Futterspenden für die drei teilnehmenden Tierschutz-Organisationen mit ihren tierischen Schützlingen in Deutschland, Rumänien und Bulgarien.<p id="caption-attachment-12197" class="wp-caption-text">2020 Futterspenden für ein hoffnungsvolles neues Jahr</p><p>Zu Silvester werden allein in Deutschland über 130 Millionen Euro für Raketen, Böller und Knaller ausgegeben. „Diese enorme Geldsumme verpufft wortwörtlich“, ärgert sich Hanna Czenczak, Gründerin von Tierschutz-Shop. „Nur ein Bruchteil könnte zahlreichen Hunden und Katzen auf der Straße und in den Tierheimen helfen und sie monatelang satt machen.“</p><p>2020 Futterspenden für ein hoffnungsvolles neues JahrWährend wir ausgelassen Silvester feiern, sind Straßen- und Tierheimtiere in der EU in Not. Im Ausland ist die Situation besonders dramatisch: Zahllose Streuner kämpfen gegen Hunger und Krankheiten. Und auch in Deutschland ist die Lage im Tierschutz angespannt. Oft reicht die staatliche Unterstützung für Tierheime nicht aus, man kämpft mit Geldsorgen und einer ungewissen Zukunft.</p> <p>Damit für all die heimatlosen Tiere Hoffnung besteht, brauchen sie Futter. „Darum unser Appell an jeden Menschen mit Herz für Tiere: Verzichte auf Böller und hilf Fellnasen in Not mit einer Futterspende!“, bittet Czenczak. Von den gesammelten Futterspenden profitieren die drei deutschen, gemeinnützigen Tierschutzvereine New Home for Strays e.V., Pernik-Pfotenhilfe e.V. sowie Arme-Socken e.V.</p><p>Über Tierschutz-Shop TSS GmbH & Co. KG:Tierschutz-Shop mit Sitz in Krefeld ist die Plattform für nachhaltigen Tierschutz. Mit Futterspenden, finanzieller Hilfe und aufklärender Öffentlichkeitsarbeit hilft das Unternehmen Straßen- und Tierheimtieren in der EU. Auf www.tierschutz-shop.de kommen Tierfreunde und Tierschutz-Organisationen zusammen. Seit 2014 kämpfen alle gemeinsam für die Vision: Kein Straßen- und Tierheimtier in Europa ist mehr in Not.</p> Eine Tasse Kaffee? <p>Eine Menge Kaffee wurde beim Bau dieses Projekts verbraucht. Füge etwas Kraftstoff hinzu, wenn Du mich am Laufen halten möchten!</p>

Tierrechtsorganisation feiert Erfolg: Bogner steigt bis Winter 2022/2023 weltweit aus dem Pelzgeschäft aus – in Deutschland bereits zum Winter 2021/2022 von am Sun, 22 Dec 2019 15:30:44 +0000:
<p></p><p>München (ots) – 2015 hat das Deutsche Tierschutzbüro e.V. eine Kampagne mit dem Titel „Bogner tötet“ gestartet. Ziel der Kampagne war es, dass das Modeunternehmen Bogner aus München pelzfrei wird. Mit verschiedenen Online-Aktionen und Demos vor Bogner-Modehäusern in ganz Deutschland machten die Tierrechtler*innen auf die Kampagne und das Leid der Millionen Pelztiere, die jedes Jahr für die internationale Textilindustrie getötet werden, aufmerksam. Im Rahmen der Kampagne wurde schließlich auch Bogner selbst aufmerksam und so kam es Anfang 2017 zu ersten Gesprächen zwischen den Tierrechtler*innen und dem Modelabel in München.</p> <p id="caption-attachment-12193" class="wp-caption-text">Tierrechtsorganisation feiert Erfolg: Bogner steigt bis Winter 2022/2023 weltweit aus dem Pelzgeschäft aus</p><p>Im Rahmen weiterer Gespräche zwischen Bogner und der Tierrechtsorganisation verpflichtete sich das Unternehmen, die Modelinie „Fire + Ice“ ab der Wintersaison 2018 komplett pelzfrei anzubieten. Bogner begründete diese Entscheidung vor allem mit der strategischen Neuausrichtung des Unternehmens, so war das Thema Nachhaltigkeit immer mehr in den Fokus gerückt. Das Deutsche Tierschutzbüro begrüßte damals den Schritt in die richtige Richtung und bezeichnete die Entscheidung als „Etappensieg“ und pausierte daraufhin die Kampagne. Es folgten weitere Gespräche, die sowohl Bogner als auch das Deutsche Tierschutzbüro stets als konstruktiv und offen bezeichnet haben. Im letzten Gespräch, Ende November 2019, gab Bogner nun bekannt, dass man sich bis zum Winter 2022/2023 komplett aus dem Pelzgeschäft zurückziehen wird.</p><p>Der Ausstieg aus dem Pelzgeschäft bei Bogner wird schrittweise geschehen. In den eigenen Bogner Stores sowie in Deutschland wird bereits zum Winter 2021/2022 kein Pelz mehr verkauft werden. Der vollständige Ausstieg weltweit wird bis zum Winter 2022/2023 vollzogen sein.</p> <p>Für das Traditionsunternehmen ist das zwar ein gewaltiger, jedoch notwendiger Schritt. Die Luxusmarke, bei der jahrzehntelang Pelz ein fester Bestandteil war, hat diese Entscheidung – mit Unterstützung des Deutschen Tierschutzbüros – sehr bewusst getroffen. Das Münchener Sportsfashion-Unternehmen möchte und wird für eine pelzfreie Zukunft stehen.</p><p>„Bogner setzt damit ein klares Zeichen für mehr Tierschutz und beweist, dass kein Modeunternehmen auf Echtpelz angewiesen ist, wir hoffen, dass sich andere Unternehmen daran ein Vorbild nehmen und ebenfalls pelzfrei werden“, freut sich Jan Peifer, Vorstandsvorsitzender vom Deutschen Tierschutzbüro e.V. Mit dem Pelzaussteig endet auch die Kampagne vom Deutschen Tierschutzbüro offiziell.</p> Eine Tasse Kaffee? <p>Eine Menge Kaffee wurde beim Bau dieses Projekts verbraucht. Füge etwas Kraftstoff hinzu, wenn Du mich am Laufen halten möchten!</p>

Hautpilze bei Katzen: klein und gemein von am Sun, 22 Dec 2019 14:41:58 +0000:
<p>Bonn (ots) – Hautpilzinfektionen kommen bei Katzen häufig vor. Sie beeinträchtigen nicht nur das Tier, auch Menschen können sich anstecken. Betroffene Katzen sollten deshalb umfassend behandelt werden.</p><p id="caption-attachment-12190" class="wp-caption-text">obs/Bundesverband für Tiergesundheit e.V./BfT/ollegN/istockphoto.com</p><p>Sie sind klein, weit verbreitet, unerhört lästig und können sogar zu ernsthaften Erkrankungen führen. Die Rede ist von Hautpilzen, die hartnäckige Dermatophytosen verursachen können. Hautpilzerkrankungen gehören zu den häufigsten infektiösen Hauterkrankungen bei der Katze. Fast alle Dermatophytosen bei der Katze werden durch den Erreger Microsporum canis ausgelöst.</p><p>Pilze und ihre Sporen finden sich überall in der Umwelt. Nicht bei jeder Katze lösen sie automatisch eine Erkrankung aus. Als besonders gefährdet gelten jedoch sehr junge, alte oder kranke Tiere sowie Katzen mit einem geschwächten Immunsystem. Auch ein Befall mit Parasiten wie Flöhen, Zecken oder Milben ist ein zusätzlicher Risikofaktor. Langhaarkatzen wie beispielsweise Perserkatzen scheinen eher anfällig zu sein als andere. Mangelnde Hygiene trägt ebenfalls zur Verbreitung von Hautpilzen bei.</p> <p>Für Katzenhalter ist es schwierig zu erkennen, ob ihr Tier an einer Hautpilzinfektion leidet. Denn zumindest anfangs sind die Symptome schwach ausgeprägt bzw. könnten auch andere Ursachen haben. Zeigen sich Haarausfall, Schuppen, Krusten oder kleine Papeln, sollten jedoch alle Alarmglocken klingeln, ein Tierarztbesuch ist dann unumgänglich. Nur der Tierarzt kann anhand spezieller Untersuchungsmethoden herausfinden, um welchen Erreger es sich handelt und wie man am besten dagegen vorgeht. Leben weitere Katzen, Hunde oder kleine Heimtiere im selben Haushalt, sollten alle tierärztlich kontrolliert werden. Denn es gibt auch Tiere, die Pilze übertragen, ohne selbst sichtbar krank zu sein.</p><p>Die Behandlung einer Pilzinfektion ist nicht ganz einfach und braucht einen langen Atem. Nach der Erregerdiagnose wird der Tierarzt in der Regel ein Medikament verschreiben, das „systemisch“, also von innen wirkt. Darüber hinaus werden die Tiere mit äußerlich wirkenden Medikamenten behandelt. Das regelmäßige Waschen des ganzen Tieres mit entsprechenden Produkten wird empfohlen. Auch wenn es bitter für jeden stolzen Katzenhalter sein kann: Bei Langhaarkatzen muss je nach Schwere des Falles „die Mähne runter“, damit die äußerlich angewendeten Medikamente ihre volle Wirkung entfalten können, Hygiene im Umfeld der Tiere ist sehr wichtig. Dabei ist der Katzenhalter gefragt. Katzenkörbchen, Decken, Sofas, Böden oder sogar das Auto sollten einer gründlichen Reinigung und Desinfektion mit einem Desinfektionsmittel wie Chlorbleiche unterzogen werden.</p><p>Alle Behandlungsmaßnahmen müssen konsequent durchgeführt werden. Auch Reinigung und Desinfektion müssen über den gesamten Behandlungszeitraum in regelmäßigen Abständen wiederholt werden. Bis zur Entwarnung können acht Wochen und mehr ins Land gehen.</p> <p>Auch die Tierhalter selbst müssen sich vor Ansteckung schützen. Gründliches Händewaschen zählt dazu. Erkrankte Katzen haben auch im eigenen Bett nichts verloren. Dies gilt ganz besonders für Kinder oder gesundheitlich bereits angeschlagene Familienmitglieder.</p><p>Katzen, die besonders gefährdet sind, beispielsweise weil sie in Gruppen gehalten werden, können auch gegen Dermatophytosen geimpft werden. Eine Impfung kann die Erkrankung zwar nicht komplett verhindern, geimpfte Tiere erkranken jedoch nicht so schnell. Im Falle einer Infektion sind die Symptome der Erkrankung auch weniger stark ausgeprägt. Die Impfung kann zudem therapeutisch bei bereits erkrankten Tieren eingesetzt werden.</p><p style="text-align: center;">Weitere Informationen finden Sie hier: http://ots.de/ihuduf</p> Eine Tasse Kaffee? <p>Eine Menge Kaffee wurde beim Bau dieses Projekts verbraucht. Füge etwas Kraftstoff hinzu, wenn Du [...

Tierquälerei mit tödlichen Ausgang, mehrere tote Katzen in Mühlhausen gefunden – die Polizei sucht Zeugen von am Mon, 16 Dec 2019 15:31:23 +0000:
<p id="caption-attachment-12181" class="wp-caption-text">weiteres Jungtier</p> <p>Mühlhausen (ots) – Besonders schwere Fälle von Tierquälerei beschäftigen derzeit die Kriminalpolizei in Mühlhausen. Dabei sind die Ermittler auf die Hilfe der Bevölkerung angewiesen. In den zurückliegenden drei Wochen fanden Passanten im Stadtgebiet von Mühlhausen zwei schwer verletzte Katzenjungen und die Kadaver von weiteren getöteten Katzen. Die Tiere waren derart verstümmelt, dass davon ausgegangen werden muss, dass sie im Vorfeld massiv gequält worden sind. Den zwei Jungtieren fehlten Ohren und der Schwanz. Bei einem Tier war das Fell abgezogen. Die Kriminalpolizei hat das zuständige Veterinäramt in die Ermittlungen einbezogen. Dort wird derzeit ein Kadaver spurentechnisch untersucht. Derartiges Handeln ist nicht möglich, ohne das Spuren zurückbleiben oder andere Menschen etwas bemerkt haben. Die Ermittler gehen davon aus, dass die Tiere bei lebendigem Leib misshandelt und gequält worden sind. Daher sucht die Polizei nun dringend Zeugen, den Menschen aufgefallen sind, die an den Händen, Armen oder im Gesicht auffällig viele Kratzspuren haben, möglicherweise mit Bissverletzungen medizinisch versorgt werden mussten? Wem sind Personen im Stadtgebiet aufgefallen, die sich auffällig in der Nähe von Katzen bewegt oder gar Katzen eingefangen haben? Wer hat in Gärten oder Garagenkomplexen Katzenjammer wahrgenommen?</p><p>Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Mühlhausen unter der Telefonnummer 03601/4510 entgegen.</p><p></p><p>Rückfragen bitte an:</p><p>Thüringer PolizeiLandespolizeiinspektion NordhausenPressestelleTelefon: 03631 961503E-Mail: pressestelle.lpindh@polizei.thueringen.dehttp://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx</p><p> </p> Eine Tasse Kaffee? <p>Eine Menge Kaffee wurde beim Bau dieses Projekts verbraucht. Füge etwas Kraftstoff hinzu, wenn Du mich am Laufen halten möchten!</p>

Bewerte diesen Blog:

Einloggen
Nutzername:
Passwort:
Passwort vergessen
Noch kein Mitglied?
Blog des Jahres
Tauschbörse
Der Swapy-Blog ist ein Weblog von der ersten online Tauschbörse mit Auktionscharkter. Die Tauschbörse ist unter www.swapy.de zu erreichen. Das Motto der Tauschbörse ist "Tauschen statt kaufen". Swapy.de ermöglicht alles zu tauschen was man gar nicht mehr braucht in etwas was man evtl. sucht. Der Swapy-Blog bietet hierbei viele Informationen und News rund um die Tauschbörse. Vorbei schauen lohnt sich.
Verzeichnisse

Weitere empfehlenswerte Blog Verzeichnisse, RSS Verzeichnisse, Artikel Verzeichnisse, News Portale und Social Bookmarking-Dienste:

Artikel Verzeichnis Blog-Feed Weblogs Blog Marketing Blog Verzeichnis Social Bookmark und RSS-Dienst Blogsy.de - das Blognetzwerk
Online-Presseportale:
- Bloguna.de
- News-Artikel.de
Webseiten Tipp

Kennen Sie schon?



| Site Map | Impressum | Nutzungsbedingungen | FAQ | Vorteile | Kontakt |

Auto Blogs | Community Blogs | Computer Blogs | Finanz Blogs | Firmen Blogs | Foto Blogs | Freizeit Blogs | Gesundheit Blogs | Haus und Garten Blogs | Humor Blogs | Internet Blogs | Kommunikation | Kultur Blogs | Kunst Blogs | Literatur Blogs | Musik Blogs | News Blogs | Politik Blogs | Reisen Blogs | SEO Blogs | Sonstige Blogs | Spiele Blogs | Sport Blogs | Städte Blogs | Tagebuch Blogs | Tiere Blogs | TV - Film
© 2008 Blog-Webkatalog.de - Blog Verzeichnis, Blogverzeichnis, Blogwebkatalog, Weblog-Katalog

Free Thumbshots von Thumbshots.de